IMAP berät die Allgemeine Gleis- und Tiefbau-Bauunternehmung GmbH beim Verkauf an EUROVIA

Im Zuge einer Nachfolgeregelung wurden die Gesellschaftsanteile der Allgemeine Gleis- und Tiefbau-Bauunternehmung GmbH (AGT) an die zum französischen VINCI Konzern gehörende EUROVIA GmbH in Deutschland veräußert. AGT wird an die EUROVIA-Gleisbautochter ETF angegliedert und stärkt künftig die Position auf dem Wachstumsmarkt Bau und Instandhaltung von Schienenwegen in Deutschland.

Die in Mainz ansässige AGT GmbH ist seit über 35 Jahren im Gleisbau tätig. Zu ihren überwiegend regionalen Kunden zählen Verkehrsunternehmen der örtlichen Städte und Kommunen aber auch namhafte Industriebetriebe, bei denen AGT ihr Know-how im Straßenbau und in der Bahntechnik, sowie beim Bau von Gleisen, Weichen oder komplexen Kreuzungsanlagen und Bahnsteigen durch gewerke-übergreifende Teams gefestigt hat. Aufgrund ihrer fachlich fundierten Beratung, Servicebereitschaft und pragmatischen Lösungskompetenz genießt AGT bei ihren langjährigen Geschäftspartnern für die Instandhaltung der Gleisanlagen besonderes Vertrauen.

EUROVIA ist eines der führenden Straßenbauunternehmen Deutschlands. Als Tochterunternehmen von VINCI, einem Weltmarktführer in den Bereichen Bau und Konzession, erwirtschafteten die 3.700 Mitarbeiter von EUROVIA Deutschland im Jahr 2019 eine Leistung von 922 Millionen Euro. Strategisch ergänzt das Kompetenzprofil von AGT EUROVIAs Leistungsspektrum ideal, so dass EUROVIA neben dem Neubau und der Instandsetzung der Eisenbahninfrastruktur auch den Ausbau und die Instandhaltung des ÖPNV in Städten und Kommunen verstärkt bedienen kann.

Das IMAP-Team mit Johannes Eckhard und Martin Michalek hat die Gesellschafter der AGT exklusiv in allen Phasen des M&A Prozesses begleitet und beraten.

More news