IMAP berät die SCIO Automation GmbH beim Erwerb der AUTKOM Unternehmensgruppe

Die SCIO Automation GmbH, mit Sitz in Frankenthal und mehrheitlich im Besitz von Quadriga Capital, hat die AUTKOM Unternehmensgruppe übernommen. Gut sieben Monate nach dem Zusammenschluss der Schiller und VESCON Unternehmensgruppen, bei welchem IMAP ebenfalls beraten hat, setzt SCIO durch die Partnerschaft mit AUTKOM auf den weiteren Ausbau der neu gegründeten Unternehmensplattform als Automatisierungsexperte. Durch die Übernahme ist es SCIO nun möglich ihren Kunden ein noch breiteres Spektrum an Produkten und Dienstleistungen anzubieten.

Als mittelständische Plattform im Bereich der industriellen Automatisierungstechnik sowie angrenzender Ingenieurs-Dienstleistungen vereint SCIO Nischenanbieter mit jahrzehntelanger Erfahrungen in ihren Tätigkeitsfeldern. Die Kunden kommen aus den Bereichen Automotive, Logistik, chemische Industrie, Reinraum und Elektronik, Life Science und Medizintechnik sowie Energieversorgung und Umwelttechnik.

AUTKOM ist spezialisiert auf die Planung, Fertigung und Inbetriebnahme kompletter Automatisierungslösungen inklusive der elektrotechnischen Ausrüstung, wobei ein wesentlicher Fokus auf der Softwareentwicklung für maßgeschneiderte Steuerungs- und Prozessleitsysteme liegt. Die beiden Geschäftsführer von AUTKOM bleiben in operativer Verantwortung und führen weiter die Geschicke des Unternehmens, während sie von den vielfältigen gruppeninternen Angeboten der SCIO profitieren sowie bei der strategischen Weiterentwicklung als Teil der übergeordneten Holding unterstützt werden.

Das IMAP Team um Karl Fesenmeyer, Peter Koch, Philipp Noack und Carl-Benedict Schmucker haben SCIO im Rahmen eines strukturierten Transaktionsprozesses in allen Phasen beraten.

More news