New-York_300

Ts_FarbchemieBraun_AvellisTransaktion Farbchemie Braun/Avellis + Huster

Farbchemie Braun KG, Wiesbaden hat die wesentlichen Vermögenswerte der Avellis + Huster GmbH, Sinsheim im Rahmen eines Asset Deals aus der Insolvenz übernommen.
Farbchemie Braun, ein Anbieter von Textilfarbstoffen, ist mit der Schweizer Tochtergesellschaft L+S AG seit wenigen Jahren auch im Markt für Lederfarbstoffe aktiv. Durch die Übernahme des Avellis+ Huster Geschäftes kann Braun seine Position in diesem Marktsegment signifikant ausbauen und den Umsatzanteil innerhalb der Braun-Gruppe annähernd verdoppeln.

Avellis + Huster GmbH, Sinsheim, Deutschland

  • Etablierter Anbieter von kundenindividuellen Farbstoffmischungen für die lederverarbeitende Industrie
  • Lieferant von Gerbereien weltweit, die mit den Produkten von Avellis + Huster Leder für die Bekleidungs-industrie, die Möbel- sowie die Automobilindustrie färben
  • Erfahrenes Laborteam, das Farbstoffe entwickelt, die sämtliche Qualitätskriterien wie insbesondere Waschechtheit, Lichtechtheit und Schweißechtheit erfüllen
  • Umsatzerlöse: € 7 Mio. / Mitarbeiter: 20

Farbchemie Braun KG, Wiesbaden, Deutschland

  • Mittelständischer Anbieter von Farbstoffen für die Textilindustrie
  • Eigener Produktionsstandort in Bitterfeld-Wolfen, an dem Dispersions-, Küpen- und Säurefarbstoffe als Granulat, Pulver, Flüssigtypen oder Pasten hergestellt werden
  • Über die Tochtergesellschaft L+S AG in der Schweiz ist Farbchemie Braun seit wenigen Jahren auch im Markt für Lederfarbstoffe aktiv
  • Umsatzerlöse: € 50 Mio.

IMAP M&A Consultants AG hat die Transaktion im Auftrag des Insolvenzverwalters der Avellis + Huster GmbH initiiert und in allen Phasen begleitet.