New-York_300

Ts_Wild_ITWHighlandTransaktion THG/Eurovia

Die zum französischen VINCI Konzern gehörende EUROVIA GmbH in Deutschland hat sich mehrheitlich an der THG Baugesellschaft mbH (Nordrhein-Westfalen) beteiligt. Der VINCI Konzern beabsichtigt dadurch die strategische und regionale Reichweite seiner Gleisbau-Aktivitäten zu stärken.

Die weltweit bereits in 8 Ländern erfolgreich etablierte, traditionsreiche Railway Kompetenz ETF-Eurovia Travaux Ferroviaires verschafft sich mit ihrem Einstieg bei der THG direkten Zugang zum prosperierenden deutschen Markt für schienengebundene Infrastruktur.

THG Baugesellschaft mbH, Deutschland

  • THG ist ein Spezial-Bauunternehmen für die Errichtung und Modernisierung von Gleisanlagen
  • Mit insgesamt knapp 60 Mitarbeitern, einer Jahresgesamtleistung von über 15 Millionen Euro zeigt
    THG eine bemerkenswerte, deutlich über dem Branchenschnitt liegende, Profitabilität
  • Dazu verfügt die Gesellschaft über die – für das Arbeiten in Gleisanlagen und der zugehörigen Infrastruktur – unverzichtbaren und anspruchsvollen Präqualifikationen sowie Zertifizierungen

EUROVIA GmbH (Deutschland) / VINCI S.A. (Frankreich)

  • Die zum französischen VINCI Konzern gehörende EUROVIA Deutschland ist bundesweit an mehr als 100 Standorten vertreten und erwirtschaftete in 2016 mit 3.200 Mitarbeitern 737 Millionen Euro.
  • Die international agierende Konzernbereich EUROVIA (7,5 Mrd. Euro Umsatz / 38 Tsd. MA) ist eines der weltweit führenden Unternehmen für die Entwicklung, Errichtung und Unterhaltung von Verkehrswegen
  • EUROVIA verfügt über eigene Steinbrüche sowie Mischanlagen für Asphalt

IMAP M&A Consultants AG hat die Transaktion im Auftrag der Gesellschafter initiiert und den Prozess in allen Phasen begleitet.