New-York_300

Ts_AXTONE_LangenTransaktion AXTONE/Langen & Sondermann

AXTONE sp. z o.o. in Kanczuga, Polen hat die Langen & Sondermann GmbH mit Sitz in Lünen, Deutschland übernommen. Beide Unternehmen sind führende Zulieferer von Komponenten für Schienenfahrzeuge. Durch die Beteiligung an L&S folgt AXTONE konsequent der Strategie seine Marktführerschaft im Bereich der Absorption von Energie bei Schienenfahrzeugen auszubauen und seine Position als Zulieferer der Bahnindustrie zu stärken. Die europaweit tätige Private Equity Firma IK Investment Partners ist seit 2008 Mehrheitsgesellschafter bei AXTONE. IK Investment Partners verwaltet ein Beteiligungsportfolio von rund 5,7 Mrd. €. Zu den Beteiligungen zählen u.a. Minimax, Schenck Process, Hansa Group.

AXTONE sp. z o.o., Kanczuga, Polen

  • Weltmarktführer im Bereich der Absorbierung von Stoßenergie, Energiemanagement und Crash- Elementen für Schienenfahrzeuge
  • Weltweite Präsenz mit eigenen Produktionsstätten in Deutschland, Russland, China und Tschechien
  • Führende Position in Technologie und Entwicklung
  • Umsatz der Gruppe: € 71 Mio.

Langen & Sondermann, Lünen, Deutschland

  • Hersteller von warmgeformten Schraubenfedern und Blattfedern für Laufwerke von Schienenfahrzeugen
  • Führenden Hersteller von rollendem Material, wie Waggonbau Niesky, Changchun Railway Vehicles, Bombardier, Siemens, Alstom vertrauen auf die technologisch anspruchsvollen Produkte der L&S
  • Umsatz der Gruppe: € 21 Mio.

IMAP M&A Consultants AG hat gemeinsam mit IMAP Access 2 Sp. z o.o., Polen die Transaktion im Auftrag der AXTONE Gruppe initiiert und begleitet.