Nov 2

November 2017 – IMAP berät NOE-Schaltechnik beim Einstieg von NIMBUS

Die NOE-Schaltechnik Georg Meyer-Keller GmbH + Co. KG („NOE“) hat im Zuge einer Kapitalerhöhung ihren Gesellschafterkreis um die niederländische Industrieholding NIMBUS erweitert. Das 1957 gegründete Familienunternehmen mit Sitz im baden-württembergischen Süssen ist ein führender Anbieter von Betonschalungen und wird mit Unterstützung von NIMBUS vor allem in das aussichtsreiche Geschäft mit der Vermietung von Betonschalungen investieren.

NOE zählt mit einem für das Geschäftsjahr 2017 erwarteten Umsatz in Höhe von ca. EUR 50 Mio. und einer Belegschaft von etwa 230 Mitarbeitern zu den größten deutschen Anbietern von Betonschalungen und Strukturmatrizen für die Betongestaltung. Mit Auslandsstandorten in der Schweiz, den Niederlanden, Frankreich und Polen ist das Unternehmen auch international aktiv.

Die 1999 in den Niederlanden gegründete Industrieholding NIMBUS verfügt über rund 30 Beteiligungen in Deutschland und den Niederlanden. Der Schwerpunkt der Holding liegt auf Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe, sie ist bereits bei mehreren Traditionsunternehmen in Baden-Württemberg engagiert.

Ein IMAP-Team um Henning Graw, Philipp Noack und Simon Borst hat die Gesellschafter von NOE bei der Suche nach einem geeigneten Partner beraten und konnte die Transaktion binnen weniger Monate zum Abschluss bringen.

 

noe