Aug 24

August 2015 – IMAP berät die VIA optronics GmbH bei der Neustrukturierung einer auf Wachstum ausgerichteten Gesamtfinanzierung

Im Rahmen eines kompetitiven Prozesses hat die VIA optronics GmbH eine mittelfristige Fremdkapitalfinanzierung in zweistelliger Millionenhöhe strukturiert. Mit dem Fokus auf Wachstum werden die zur Verfügung gestellten Mittel für das Working Capital und anorganisches Wachstum verwendet werden. Ziel des Projektes war die Strukturierung einer flexiblen Finanzierung und die gleichzeitige Optimierung der Finanzierungskonditionen. Die Finanzierung wurde mit zwei ausgewählten international tätigen Banken durchgeführt.

VIA optronics ist ein schnell wachsender internationaler Marktführer für Displayveredelung und allen damit verbundenen Lösungen. Seine preisgekrönten Technologien ermöglichen dünnere, robustere, reflektionsarme und energiesparende (Touch-) Displays. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von etwa € 40 Millionen. Die Produktionsstätten in Deutschland und China ermöglichen es VIA optronics international zu agieren und dabei bedeutende Fortune 500-Kunden in den verschiedensten Marktsegmenten wie z.B. Consumer Electronics, Automotive und Industrial zu begleiten.

Die erfolgreiche Finanzierung wurde von IMAP mit dem auf Technologie, Medien und Telekommunikation fokussierten Team um Dr. Heiko Frank (Vorstand), Andreas Widholz (Director) und Katja Diepelt (Senior Associate) begleitet.